Unsere erste Fahrt nach Taizé im Mai 2004

Im Mai 2004 begleiteten Frau Hohmann und Frau Köllges SchülerInnen der 10. Klassen zur ersten gemeinsamen Fahrt nach Taizé im südlichen Burgund.
In Taizé besteht seit 1949 eine ökumenische Bruderschaft, die in den Sommermonaten ständig mehrere tausend, zumeist junge Menschen aus der ganzen Welt beherbergt.
Der Tagesablauf wird bestimmt von drei gemeinsamen Gebeten mit vielen Gesängen in verschiedenen Sprachen und einer Zeit der Stille, zu denen alle in der Kirche von Taizé zusammenkommen. Nach den täglichen Bibeleinführungen durch die Brüder der Communauté bilden die Jugendlichen Gesprächsgruppen, helfen beim Kochen und anderen Arbeiten und treffen sich abends zum gemeinsamen Singen und Feiern.