Nachrichten

Maja Jovic (6a), die diesjährige Schulsiegerin des Vorlesewettbewerbs

Adventskonzert auf dem Calvarienberg

17.12.2017
Von: Renate Köllges

„Weihnachten ist kein Zeitpunkt und keine Jahreszeit, sondern eine Gefühlslage. Frieden und Wohlwollen in seinem Herzen zu halten, freigiebig mit Barmherzigkeit zu sein, das heißt, den wahren Geist von Weihnachten in sich zu tragen.“ Mit diesen Worten des amerikanischen Politikers Calvin Coolidge begrüßte Schulleiterin Frau Kemmerling die vielen Gäste, die sich am Mittwochabend (13. 12. 2017) in der ehemaligen Klosterkirche versammelt hatten. Bis auf den letzten Platz war die Kirche, die in ein feierliches Halbdunkel gesetzt war, besetzt.
Zum Auftakt des schon Tradition gewordenen Konzerts spielte die Blockflötengruppe, die von Frau Habers geleitet wird, beliebte Weihnachtslieder wie „Dicke rote Kerzen“ und „We wish you a Merry Christmas“. Das von Herrn Löbens geleitete Vokalensemble, das sich aus Eltern und Lehrern zusammensetzt, erfüllte von der Empore herab mit wunderschön vollem Gesang von „God be in my Head“ und „Freu dich, Erd und Sternenzelt“ den Kirchenraum. Erstmals trat darauf, ebenfalls unter der Leitung von Herrn Löbens, MultiTonics auf, die Neuformierung der ehemaligen Gruppe „Cantamus“, die sich hier mit A- cappella-Kompositionen präsentierte und die Besucher mit „Ein Engel“ von den „Wise Guys“ und dem Soul-Pop-Stück „That’s Christmas to me“ von der amerikanischen A-cappella-Gruppe „Pentatonix“ überraschte und begeisterte. Die Klasse 5a, alle Schülerinnen in Pudelmützen verpackt, führten das lustige Lied „Es schneit“ vor, das ihre Klassenlehrerin Frau Görgen-Weirich und Frau Habers mit ihnen einstudiert hatten. Wieviel Spaß es ihnen machte, merkte man spätestens, als sie zum Abschluss mit dem Jubelruf „Es schneit!“ „Schnee“ in die Luft warfen. Das große Schulorchester, geleitet von Frau Habers, beeindruckte das Publikum mit dem barocken Stück „Winter“ aus „Die vier Jahreszeiten“ von Antonio Vivaldi und der Filmmusik „Chariots of Fire“ und „Palladio“, das mit lang anhaltendem Applaus dankte. Das von Herrn Löbens geleitete Instrumentalensemble spielte die vertrauten traditionellen Weihnachtslieder „Wachet auf“, „Es ist ein Ros entsprungen“ und „Hört der Engel helle Lieder“, die man gern im Stillen mitsummen mochte. Eingebettet in die Musik waren besinnliche Texte und Gedichte zu Advent und Weihnachten, die von Schülerinnen der Klasse 5a vorgetragen wurden. Maja Jovic aus der Klasse 6a, die diesjährige Schulsiegerin des Vorlesewettbewerbs, trug den Text „Marvin sucht das Christkind“ vor und demonstrierte dabei, dass sie den Titel wirklich verdient erhalten hat.
Als zum Abschluss alle in der Klosterkirche Versammelten wie schon in den Jahren zuvor aus voller Brust „Tochter Zion“ sangen, werden wohl viele gedacht haben, wie schön es ist, dass auch in diesem Jahr das Konzert wieder in der – nun profanierten – Klosterkirche hat stattfinden können.