Nachrichten

5a, 5b und 5c auf den Spuren von Jugendbüchern und Autoren in der Stadtbibliothek in Bad Neuenahr -

„Alles Bücher oder was?“ - Leseförderung am Calvarienberg

13.02.2018
Von: Maria Görgen-Weirich

Der Besuch der Stadtbibliothek Bad Neuenahr-Ahrweiler gehört in den Klassen 5 am Gymnasium Calvarienberg inzwischen zum festen Programm der Leseförderung im Fach Deutsch. Auch in diesem Schuljahr war es wieder soweit: An jeweils einem Tag Ende Januar bzw. Anfang Februar verbrachten unsere Fünftklässler gemeinsam mit ihren Deutschlehrerinnen Frau Alertz, Schwester Roswitha Maria und Frau Görgen einen interessanten Vormittag in der Bibliothek.
Nachdem sich die Kinder nach der Ankunft gestärkt und aufgewärmt hatten, wurden sie von Frau Franz, einer Mitarbeiterin der Bibliothek, begrüßt, die die Klassen durch den Vormittag begleitete. Zunächst gab es allgemeine Informationen und Anmerkungen zu Besonderheiten der Stadtbibliothek in Bad Neuenahr. Die Fünftklässler erfuhren, dass die Stadtbibliothek rund 35.000 entleihbare Medien anbietet. Dazu gehören Bücher (Romane, Sachbücher, Kinder- und Jugendliteratur), Hörbücher, CD-ROM, DVDs und Musik-CDs. Hinzu kommen noch 23 populäre Fachzeitschriften im Abonnement. Zum Medienangebot gehören außerdem ein Lesesaal-Präsenzbestand und antiquarische sowie heimatkundliche Bücher im Magazin. Darüber hinaus erfuhren die Schülerinnen und Schüler, dass die Möglichkeit zur „Onleihe“ digitaler Medien bestehe.
Im Anschluss erklärte sie den Schülerinnen und Schülern die Grundlagen zur Einführung in die Bibliotheksbenutzung. Hierbei konnten einige Kinder bereits ihr Vorwissen unter Beweis stellen und erhielten zudem die Gelegenheit, Fragen über das Verleihsystem zu klären.
Nach der theoretischen Einführung erfolgte schließlich die Praxis: Nun galt es, selbst die Bibliothek mit allen Sinnen zu erkunden und auch selbst an zur Verfügung gestellten Computern die Standorte der Bücher zu recherchieren. Dazu wurde eine kleine Rallye durchgeführt, bei der die Schülerinnen und Schüler selbstständig auf die Suche nach Büchern und Medien machten. Außerdem erhielten sie Zeit, ein wenig zu stöbern. Die eigene Erkundung – da waren sich alle einig – war das Highlight des Bibliotheksbesuchs. Wer ein spannendes Buch gefunden hatte, konnte dieses u.U. direkt ausleihen und somit den neuen Bibliotheksausweis nutzen, den sich einige hatten erstellen lassen. Der Besuch endete mit einer kurzen Vorstellung des Lieblingsbuches bzw. einer Buchvorstellung, bei der die Kinder sich gegenseitig diejenigen Bücher präsentierten, die sie beim Stöbern am meisten angesprochen hatten.
Ein herzliches Dankeschön für den interessanten und erlebnisreichen Tag an die Stadtbibliothek in Bad Neuenahr.