Nachrichten

Europatag am Gymnasium Calvarienberg

26.05.2019
Von: Luisa Sommer (10c) und Christiane Bramkamp

Am Europatag sind wir, die Klasse 10c, in Gruppen eingeteilt in Ahrweiler durch die Stadt gegangen, um die Leute zu animieren, bei der am 26. Mai anstehenden Europawahl ihre Stimme abzugeben.
Die Idee und Intention, uns dafür einzusetzen, kam uns nach einem gemeinsamen Besuch mit unseren Lehrerinnen Frau Bramkamp und Frau Frömbgen im Europaparlament in Brüssel, denn uns liegt am Herzen, auch aufgrund der Tatsache, dass wir noch nicht wahlberechtigt sind, viele Menschen zum Wählen zu bringen, damit nicht am Ende die radikalen Parteien aufgrund von niedriger Wahlbeteiligung ihre Wahlprogramme gegen Europa durchsetzen können.
Wir waren ausgestattet mit kleinen Europaflaggen und allerlei Infobroschüren und kleinen Mitgebseln. Als wir die Leute angesprochen haben, gab es alle möglichen Reaktionen. Überwiegend kam unser Projekt sehr positiv an, viele antworteten, dass Wählen für sie selbstverständlich und Europa für sie wichtig sei und wir uns weiter einsetzen sollten. Doch stießen wir auch auf Menschen, die uns keine Zeit zum Zuhören schenken wollten oder die mit uns über ihre von unserer politischen Einstellung abweichenden Meinung und ihren Unmut über Europa diskutierten.
Es war beeindruckend und eine Erfahrung für uns, die unterschiedlichen Meinungen zu hören. Es hat Spaß gemacht, sich für etwas einzusetzen, das uns wichtig ist. Auch mit internationalen Besuchern Ahrweilers wie zum Beispiel Niederländern, Belgiern und Franzosen, die auch von der Europawahl betroffen sind, konnten wir uns austauschen und sie zum Wählen animieren.